Aquamarin - Stein-Fibel

Banner der Bruderschaft Herzberg

 

 

Stein - Fibel

- Aquamarin -

 

 


 Aquamarin - Foto der Bruderschft Herzberg Aquamarin - Foto der Bruderschft Herzberg
Fotos: L.E.H., 2017

 


Aquamarin ist die blaue, klare Varietät des Minerals Beryll und ist ein Kristall. Der Name Aquamarin, "aqua marina" (lateinisch, „Meerwasser“), ist abgeleitet von seiner zartblauen bis blaugrünen („seegrünen“) Farbe. Aquamarin kommt häufig vor. Blauer Elbait (Indigolith), Topas und Zirkon können mit Aquamarin verwechselt werden.
chemischen Zusammensetzung: Be3Al2[Si6O18]

Antiker Überlieferungen nach soll der Edelstein den Gott des Meeres, Poseidon (römisch: „Neptun“) besänftigen können. So warfen Seeleute bei Stürmen einst Aquamarin-Amulette über Bord, um den Meeresgott zufriedenzustellen und zu verhindern, dass er Erdbeben und Stürme heraufbeschwört. In anderen Legenden bringt der Aquamarin Lügen ans Tageslicht, da er sich bei Unwahrheiten verfärbt. Es wird gesagt, dass der Aquamarin seine Farbe an den Zustand des Trägers anpasst. Menschen mit einem klaren und ehrlichen Herz und Geist machen ihn blau und klar, dagegen zeigt der Aquamarin bei Unehrlichkeit einen Grünstich, der die Klarheit verblassen lässt. Auch als "Wetterstein" wurde der benutzt. So zeigt ein klarer Stein schönes Wetter voraus und ein grünstichiger Stein sagt schlechtes Wetter voraus.
In Europa ist der Farbname seit der Renaissance (15. und 16. Jahrhundert) im Gebrauch.

Der Aquamarin wird vorwiegend zu Schmucksteinen verarbeitet. Der transparente, intensiv blaue Aquamarin kommt in der Natur selten vor, daher werden mindere Qualitäten durch Brennen verbessert. Gebrannte Schmucksteine sind schwer von ungebrannten zu unterscheiden. Gebrannte Aquamarine sind empfindlich auf Wärmeeinflüsse und können einen Farbverlust erleiden und Beleuchtung oder Sonnenlicht können eine schädliche Wirkung auf die Farbqualität haben. Aquamarin wird durch synthetischen Quarz oder Spinell, aber auch durch blaues Glas (Handelsname „Mass Aqua“) imitiert.

Der Aquamarin wird als Schutz- und Heilstein verwendet. Er soll einen positiven Einfluss auf die Besonnenheit und Weisheit haben. Man sagt ihm nach: er ist ein Stein der Freude, Symbol von Reinheit, Glück und Liebe, kann Positives und Negatives durch seine Farbe anzeigen, er ist Symbol für die Keuschheit. Weiterhin wird dem Aquamarin nachgesagt, das er gegen Seekrankheit hilft, er fördert die Selbstheilungskräfte, hilft gegen Depressionen und Wetterfühligkeit, er hilft bei Augenerkrankungen. Der Aquamarin hat außerdem positive Einflüsse auf die Schilddrüse, Allergien, Atemwege, Erkältungskrankheiten, Knochen, Zähne, Immunsystem und Hautirritationen.

 

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.
Ich weise Sie daraufhin, dass die Wirkung von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass harmonisierende Edelsteine & Edelmetalle krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben.
Ich möchte darauf hinweisen, dass die herkömmliche ärztliche Behandlung weiter angewendet werden sollte.


Quellen:

  • wikipedia.org
  • juwelo.de
  • heilsteine-ratgeber.net

Copy by BRS.HBG

 


Facebook: Gefällt mir

Nach oben