Jade - Stein-Fibel

 

Banner der Bruderschaft Herzberg

 

 

Stein - Fibel

- Jade -

 


 Jade - Foto der Bruderschft Herzberg Jade - weiß - Foto der Bruderschft Herzberg
               Jade   -   Jade - weiß

 


Jade, von "Yu" (chinesich), ist die Bezeichnung von Mineral-Gemengen, aus Jadeit bzw. dem Nephrit ("Russisch-Jade", veraltet), die in ganz spezieller Menge und Struktur auftreten müssen, um als Schmuckstein Jade zu gelten. Jade kann in den Farben grün, braun, rötlich, gelb bis violett, weiß sein.
Siehe "Aktinolith" und "Nephrit" in der hiesigen Stein-Fibel.

Varietäten und Synonym: Edelserpentin, Nephrit, Jadeit, Imperial-Jade (smaragdgrün), Kaiser-Jade (smaragdgrün), Chloromelanit (grünschwarz gefleckt), Jadealbit auch Albitjadeit (hell- bis dunkelgrün gefleckt), Magnetit-Jade (vergoldete Jade), Transvaal-Jade.

Die ältesten (Altsteinzeit) gefundenen Jadegegenstände sind geschliffene Nephritsteine, weibliche Statuetten des Venustyps, aus Buret (Sibirien), sie sind etwa 29.000 Jahre alt. Jade ist In China seit 8000 Jahren im Gebrauch. Auch in Europa, im pazifischen Raum, im östlichen Mittelmeerraum und in Mittelamerika wurde Jade bereits vor Jahrtausenden verarbeitet. Im Alten Ägypten und im gesamten antiken Mittelmeerraum war Jade ein seltenes Luxusgut, aus dem Amulette und Ringe hergestellt wurden. Jade wurde von den Ureinwohnern Mittelamerikas zu Heilsteinen und Amuletten gegen Nierenleiden verarbeitet.
Umgangssprachlich wurde Jade als „Lapis nephriticus“ (Nierenstein) bezeichnet.
Jade gilt als ein Schmuck- und Heilstein. Aus ihm wurden und werden Amuletts, zeremonielle Waffen und zeremonielle Werkzeuge (Jadeäxte) hergestellt, aber auch für dekorative und Status-Zwecke wurde Jade verwendet.

Jade ist ist ein Stein von Zauber, Magie und Heilung, und ist zu einem magisches Attribut und esoterischen „Stein der Weisen“ veredelt, er ist der "Stein der Götter". Als Heilstein steht Jade für Harmonie und Gleichgewicht. Er schenkt Lebenslust, Freude und Aufgeschlossenheit. Jade wirkt auf alle Sinne ausgleichend, sorgt für Ausgeglichenheit und innere Ruhe. Dem Heilstein wird nachgesagt, dass er Freundschaft in Liebe umkehrt, fördert die geistige Beweglichkeit, stärkt den Mut und die Persönlichkeit und kann Ängste, sowie Beklemmungen lösen.
Jade wirkt am besten auf dem Herzchakra, sowie dem Stirnchakra. Jade hat verschiedene farbige Varianten, die bestimmte Chakren ansprechen.



 

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.
Ich weise Sie daraufhin, dass die Wirkung von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass harmonisierende Edelsteine & Edelmetalle krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben.
Ich möchte darauf hinweisen, dass die herkömmliche ärztliche Behandlung weiter angewendet werden sollte.


Quellen:

  • Fotos: L.E.H.
  • wikipedia.org
  • edelsteine.net

Copy by BRS.HBG

 


Facebook: Gefällt mir

Nach oben