Rhodonit - Stein-Fibel

 

Banner der Bruderschaft Herzberg

 

 

Stein - Fibel

- Rhodonit -

 

 


 Rhodonit - Foto der Bruderschaft Herzberg
 
 


Das Mineral Rhodonit; "rhodon" (altgriechisch) "Rose(nduft)"; (Pajsbergit) ist ein selten vorkommendes Kettensilikat aus der Mineralklasse der "Silicate und Germanate". Es kristallisiert im triklinen Kristallsystem und entwickelt meist körnige bis massige Mineral-Aggregate. Rhodonit kann die Farben rosa bis rot, bräunlichrot oder graugelb haben, die von schwarzen Manganoxid-Adern durchzogen sind. Rhodonit ist durchsichtig bis durchscheinend, von Glas- bis Perlmuttglanz und hat ein muschelig bis unebenen Bruch.
Rhodonit bildet sich in manganreichen, metamorphen Gesteinen, kann aber auch durch hydrothermale Vorgänge entstehen. Begleitminerale sind, unter anderem, Alleghanyit, Calcit, Franklinit, Galaxit, Galenit, Grunerit, Magnetit, Manganoxide, Spessartin, Tephroit und Willemit.
Erstmals wissenschaftlich beschrieben und benannt; "rosa" (lateinisch) "Rose"; wurde das Mineral 1819.
Verwechselt werden kann Rhodonit mit Rhodochrosit (weiß gestreift); mit dem rosa bis roten Thulit (Varietät des Zoisit); mit dem Pyroxmangit (chemisch gleich); mit Granat (Spessartin, Hessonit) und den roten Spinell- und Turmalinvarietäten.

chemische Zusammensetzung: (Mn2+)SiO3 (dem "Pyroxmangit" gleich); (Mn2+,Fe2+,Mg,Ca)SiO3 (alte Formel)

Varietäten: Fowlerit (bräunlich oder gelblich)

Synonyme: Allgit, Hermannit, Heteroklin, Himbeerspat, Hornmangan, Inkarose, Kapnikit, Kieselmangan, Mangan-Jaspis, Mangan-Amphibol, Manganamphibol, Mangankiesel, Manganolith, Pajsbergit, Rosenstein, Rotbraunstein, Rotbraunsteinerz, Rotspat, Rotstein, Rubinspat, Schwarzer Mangankiesel, Tomosit

Siehe andere Gesteine und Mineralien in der hiesigen "Stein-Fibel".

Bereits seit der Antike war der Rhodonit, als Talisman aller Menschen im Auf- oder Umbruch, bekannt. Ihm zugeschrieben sind die Kräfte, Veränderungen zu bewältigen. Auch wurde den Reisenden der Rhodonit zu deren Schutz mit auf den Weg gegeben, der vor Gefahren schützen sollte. Er soll seinen Träger vor Gefahren gewarnt haben, indem er seinen Herzschlag beschleunigte.
Römische Händler trugen den auffällig gefärbten Edelstein auf ihren Reisen mit sich, damit er sie vor den in der Fremde lauernden Gefahren bewahre. Im Mittelalter wurde der Rhodonit, wegen seiner Farbe, für einen Stein des Glücks, der Freude und der Liebe gehalten. Im alten Russland wurden ihm magische Kräte zugeschrieben. Er wurde zu Schmuckstücken, Urnen und Sarkophagen verarbeitet.
Auch heute wird er immer noch als Stein der Wanderer und Reisenden angesehen.

Rhodonit wird ausschließlich zu Schmucksteinen und zu kunstgewerblichen Gegenständen verarbeitet (Tafelstein, Cabochon, Perlen).

In der Esoterik wird Rhodonit als Heilstein verwendet. So soll Rhodonit schmerzlindernd und beruhigend wirken.
Rhodonit hilft beim Lebenswandel, hebt die Begeisterung und den Optimismus, löst seelische Schmerzen, hilft bei Konflikten und Lösungen.
Der Heilstein llindert aber auch Ängste und löst geistige Blockaden. Rhodonit wirkt positiv auf Muskeln, Verspannungen und Blut, entgiftet das Bindegewebe und hilft bei Insektenstichen, Narben- und Wundheilung sowie Verbrennungen. Außerdem soll der Rhodonit die Fruchtbarkeit fördern.

Edelsteinwasser aus Rhodonit sollte verarbeitet werden wenn er keine schwarzen Einschlüsse enthält, denn diese bestehen aus Mangan und sind giftig!

Bei der Meditation beschert Rhodonit Ausgeglichenheit und steigert das Selbstvertrauen, und wirkt besonders auf dem Herzchakra, aber auch auf dem Sexual-, Sakral- und Wurzelchakra.



 

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.
Ich weise Sie daraufhin, dass die Wirkung von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Der Einsatz von harmonisierenden Edelsteinen & Edelmetallen ersetzt nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass harmonisierende Edelsteine & Edelmetalle krankheitsvorbeugende und/oder krankheitslindernde und/oder krankheitsheilende Wirkungen haben.
Ich möchte darauf hinweisen, dass die herkömmliche ärztliche Behandlung weiter angewendet werden sollte.


Quellen:

  • Foto: L.E.H.
  • avalonstreasury.de
  • edelsteine.net
  • heilstein.info
  • herzstueck-mag.de
  • lobo-bracelet.de
  • monadevi.com
  • satyamani.de
  • spiritjunk.de
  • sunday-natural-crystals.com
  • swiss-stones.com
  • wikipedia.org

Copy by BRS.HBG

 


Facebook: Gefällt mir

Nach oben