Ultramafitit - Stein-Fibel

 

Banner der Bruderschaft Herzberg

 

 

Stein - Fibel

- Ultramafitit -

 

 


Ultramafitit - Foto der Bruderschaft Herzberg
Foto: L.E.H., 2017

 


Ein Ultramafitit oder ultramafisches Gestein ist ein Sammelbegriff für magmatisches Gestein, das aus mafischen Mineralen wie Pyroxenen, Amphibolen oder Olivin besteht. Der Olivin der Ultramafite kann in Serpentin verwandelt sein. Zu den wichtigsten mafischen Mineralien gehören: Komatiit, Meimechit, Pikrit und Boninit. Ultramafititen sind Fragmente des Erdmantels, die durch geologische Prozesse an die Erdoberfläche gelangten. Mafischen Mineralien wurden ehemals auch als Mafitit bezeichnet.
Die Begriffe ultramafisches Gestein und ultrabasisches Gestein werden häufig synonym gebraucht. Sie sind aber nicht gleichbedeutend und synonym.

Beispiele für plutonische Ultramafitite sind, Pyroxenit (nur Pyroxen), Hornblendit (nur Hornblende), Glimmerit (nur Glimmer) sowie Peridotit (Pyroxene und Olivin) mit den Unterformen Lherzolith, Harzburgit, Wehrlit und Dunit (nur Olivin).
Beispiele für vulkanische Ultramafitite sind Melilithit, Pikrit und Komatiit.

Ultramafitite werden als Naturstein, zum Beispiel, für Dekore oder als Grabsteine verwendet.

 

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.
 


Quellen:

  • wikipedia.org
  • mineralienatlas.de
  • chemie.de

Copy by BRS.HBG


Facebook: Gefällt mir

Nach oben